Klassik unterm Sternenzelt

20.07.2020
Veranstalter: MünchenMusik
Veranstaltungsort: Brunnenhof der Residenz
Adresse: Residenzstraße
80333 München

Bizet: „Carmen“-Suite Nr. 1
Grieg: „Peer Gynt“-Suite Nr. 1 op. 46
Smetana: „Die Moldau“ – Symphonische Dichtung aus „Mein Vaterland“
Mendelssohn: Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“

Dass er tatsächlich einmal am Pult berühmter Klangkörper stehen würde, konnte sich Heiko Mathias Förster kaum vorstellen, als ihn während des Klavierstudiums das Opernfieber packte: Er sattelte zum Dirigentenfach um und erhielt 23-jährig prompt die erste Chefposition am Brandenburger Theater. Offenbar hatte er seine wahre Berufung gefunden, denn seit diesem Start hatte Förster die Leitungsposition bei den Münchner Symphonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen und aktuell der tschechischen Janácek Philharmonie inne. Und es wundert kaum, dass dem versierten Dirigenten jüngst der Coup gelang, die besten Musiker Prags in einem neuen Klangkörper zusammenzuführen. „Prague Royal Philharmonic“ heißt das Ensemble unter Bezugnahme auf das legendäre Hoforchester unter Kaiser Rudolph II. Seit Anfang 2018 widmet man sich den wichtigsten Komponisten aus Klassik und Romantik wie Mozart, Haydn und Beethoven sowie Mendelssohn, Dvorák und Smetana bis hin zur Familie Strauß. All diese Komponisten besuchten Prag regelmäßig, bewunderten die Stadt und hätten ihre helle Freude an dem neuen Ensemble gehabt. Unter freiem Himmel entführen die Musiker das Münchner Publikum mit Bizets erster Carmen-Suite nach Sevilla, mit den skandinavischen Klängen aus Griegs Peer-Gynt-Suite bis zur Halle des Bergkönigs, durch Wälder und Fluren auf Smetanas Moldau gen Prag und mit der „Italienischen“ von Mendelssohn in mediterrane Landschaften.

Prague Royal Philharmonic
Heiko Mathias Förster, Leitung

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Klassik unterm Sternenzelt

Mehr Ansichten

Verfügbarkeit: Lieferbar

  1. Montag, 20. Juli 2020 um 20:00 Uhr
  2. Dienstag, 21. Juli 2020 um 20:00 Uhr
Hinweis: Pro Bestellung erheben wir eine Systemgebühr von 3,00 €
ODER